DE EN

We Control Gases

V400 "Direkt im Rohr"

V400

Schwebekörper Durchflussmesser
für Gase und Flüssigkeiten

Die Messgeräte V-400 sind Durchflussmesser mit Glaskonen zur Messung von Flüssigkeiten und Gasen. Die Durchflussmesser werden in einer senkrechten Rohrleitung eingebaut. Die Durchflussrichtung ist von unten nach oben. Auf dem Messglas ist eine kundenspezifische Skala aufgebracht. Der Glasmesskonus ermöglicht eine Direktanzeige des Durchflusses.


Merkmale

  • Durch ein großes Sichtfenster kann der Messstoff visuell überwacht werden
  • Robustes Edelstahlgehäuse mit eingebauter Sichtscheibe als Splitterschutz
  • Auf dem Glasmesskonus ist eine kundenspezifische Skale mit entsprechenden Durchflusseinheiten aufgebracht
  • Berechnung der Skale erfolgt nach dem Berechnungsverfahren gemäß VDE/VDI 3513
  • Der Durchflusswert kann unmittelbar abgelesen werden
  • Die Durchflussmesser können mit max. zwei einstellbaren Grenzwertgebern ausgerüstet werden
  • Für den Einsatz im Ex-Bereich ist eine eigensichere Einspeisung erforderlich

Planungshinweise

Folgende Punkte sind bei der Montage und beim Betrieb der Geräte besonders zu beachten:

  1. Durchflussrichtung vertikal, von unten nach oben
  2. Druckstösse vermeiden
  3. Nur langsam öffnende Magnetventile verwenden
  4. Ventile immer ausgangsseitig anordnen
V400 - Technische Daten
Gerätetyp V400
Messbereiche (100 %-Werte) gemäss Datenblatt
Wasser 20 °C
Luft 1.013 bar abs., 20 °C
Auswahl der Messkonen nach Durchflusstabelle  
Messspanne 10 : 1
Skalenteilung Durchflusseinheiten oder Millimeterteilung
Genauigkeitsklasse nach VDI / VDE-Richtlinie 3513, Bl. 2 1.0
Anschlüsse Verschraubung mit Innengewinde G 1/2" + G 1"
Glasmesskonus Länge 300 mm
Werkstoffe Geräteanschlüsse Verschraubung Edelstahl 1.4404 (316 L)
Gehäuse Edelstahl 1.4404 (316 L) gestrahlt
Überwurfmutter Aluminium / pulverbeschichtet
Option: Edelstahl
Messkonus Borosilikatglas
Schwebekörper Edelstahl 1.4571 (316 Ti)
Schwebekörperfänger und Einsatz PVDF (FDA konform)
Dichtungen NBR (Perbunan) oder FPM (Viton)
Sonderausführung Auf Anfrage
Max. zul. Betriebsüberdruck Ps bei Ts = 120 °C DN 15, DN 25 / 10 bar
  Die Richtlinie 97/23/ EG des Rates vom 29. April 1999 über ortsbewegliche Druckgeräte (Druckgeräterichtlinie) wird angewandt. Der max. zulässige Betriebsdruck PS ist für die max. zulässige Betriebstemperatur TS berechnet. Beide Grenzwerte (PS und TS) sind dem Typenschild zu entnehmen. PS entspricht in der Regel dem Nenndruck des Anschlusses.
Prüfdruck PT: Der Prüfdruck ist gemäß Druckgeräterichtlinie (97/23/EG) bzw. AD 2000-HP30 berechnet unter Berücksichtigung des maximal zulässigen Betriebsdruckes sowie der maximalen Betriebstemperatur.
Max. Messstofftemperatur - 40 bis + 100 °C
Umgebungstemperatur Tamb. -20°C bis + 100°C (Standard; andere auf Anfrage)
Datenblatt ▾ Ansprechpartner ▸ Übersicht Durchlussmesser / -regler ▸
Nach oben ▴